Ein Gutes neues Jahr und herzlich Willkommen auf unserem Blog

Ein Gutes neues Jahr und herzlich Willkommen auf unserem Blog

Ein Gutes neues Jahr und herzlich Willkommen auf unserem Blog

Das alte Jahr ist vorüber und hat ein paar tolle Veränderungen mit sich gebracht.

Vegan ist das neue vegetarisch.

Meine Familie und ich, wir ernähren uns nun nicht mehr „nur“ vegetarisch sondern fast ausschließlich vegan, bis auf ein paar kleine vegetarische Sünden wenn außer Haus gegessen wird oder wir bei Bekannten/Verwandten eingeladen sind. Wir fühlen uns seit dieser „Umstellung“ so viel besser. Selbst wenn mal über die Stränge geschlagen und zu viel gegessen wird gibt es kein unangenehmes Völlegefühl, die Tage an denen man schon mit schlechter Laune aufsteht sind kaum noch vorhanden und vorallem das gute Gewissen weil auf tierische Produkte verzichtet wird ist einfach unbeschreiblich.

 

Was darf man eigentlich noch einkaufen?

Einkaufen war zu Beginn recht mühsam, jede Zutantenliste der Artikel die in den Einklauskorb wandern sollten musste davor genau auf tierische Bestandteile überprüft werden. Oft gar nicht so einfach, wer weiß schon auswendig was sich hinter dem Kürzel E120 versdteckt? In diesem Fall ist E120 die Abkürzung für „Echtes Karmin“ welches durch das Auskochen getrockneter Scharlach-Schildläuse gewonnen wird und oft auch in roter Marmelade eingesetzt wird.

Nach kurzer Zeit weiß man jedoch in welchem Geschäft man welche vegane Lebensmittel erhält und der Einkauf geht genau so schnell wie zuvor. Leider liegt das Allgäu in Sachen „veganes Essen“ noch sehr sehr weit hinter großen Städen wie Berlin zurück, bzw. ist bis dort ins Land der Kässpatzen und des Schweinebratens diese Lebensweise bis jetzt kaum durchgedrungen. Allerdings bin ich guter Dinge das es in Zukunft auch hier mehr vegane Einkausmöglichkeiten oder Restaurants geben wird.

 

Vegane Produkte selbst beim Discounter.

Mitlerweile habe auch die meisten Discounter bemerkt, dass sich mit veganen Produkte Geld verdienen lässt und bieten neben Tofu oft auch vegane Aufstriche, Aufschnitt, Schnitzel, Würstchen oder Produkte aus „Hack“ an. Anfangs waren diese Produkte häufig ungenießbar aber mitlerweile gibt es auch dort sehr leckere vegane Lebensmittel auf die man nicht mehr verzichten möchte. Diese Entwicklung zeigt das die vegane Lebensweise nicht mehr nur ein kurzlebiger Trend ist.

Eine kleine Übersicht veganer Discounter-Lebensmittel gibt es zum Beispiel auf der Webseite von Vegpool.de.
Gut geeignet ist auch die vegane Einkaufsliste von PETA, wenn auch leider nicht immer ganz aktuell.

 

Umstellung von VeggieDreams.de von der Produktdatenbank zum Blog.

Unsere „Umstellung“ auf die vegane Lebensweise hat schlussendlich auch zum Entschluss geführt unsere Webseite VeggieDreams.de komplett neu aufzubauen und in diesen Blog umzuwandeln. Mit über 6.000 Besuchern im Dezember 2013 war die Seite obwohl sie nicht beworben wurde zwar relativ gut besucht aber es war uns kaum möglich die Produktdatenbank und den veganen Restaurantführer auf Dauer in unserer Freizeit aktuell zu halten. Mit aus diesem Grund gibt es hier nun einen Blog in dem wir mehr oder weniger regelmäßig über unsere veganen Erfahrungen berichten möchten.

 

Ein gutes neues Jahr!

In diesem Sinne wünschen wir euch ein gutes neues Jahr mit vielen tollen neuen veganen Veränderungen. Wir hoffen ihr schaut ab und zu mal auf unserem Blog  vorbei 🙂

Mein Name ist Chris und ich freue mich dich auf unserem Blog begrüßen zu dürfen.

“Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen.” (Leonardo da Vinci)

Meine anderen Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.