• Brezenknödel mit Pilzsoße (vegan)
  • Brezenknödel mit Pilzsoße (vegan)

Brezenknödel mit Pilzsoße (vegan)

Brezenknödel mit Pilzsoße.

Das aktuelle „Lieblingsspiel“ meiner kleinen Tochter ist Brezeln kaufen. Sobald wir uns einer Bäckerei nähern hören wir nur noch „Brezel, Brezel, Brezel„. Leider werden die von Ihr gekauften Brezeln dann meist nur zur Hälfte aufgegessen. So sammeln sich Tag für Tag immer mehr Brezel-Reste bei uns an, zum Wegwerfen zu schade und zum Essen meist schon zu alt. Daher musste irgendein Resteessen her um die ganzen Überbleibsel aufzubrauchen.

Meine Frau hatte dann die rettende Idee: Brezenknödel.

Somit gab es bei uns in den letzten Tagen Brezenknödel mit Pilzsoße und ab sofort freue ich mich wenn meine Kleine ihre Brezeln nicht ganz aufisst. 🙂

 

Folgende Zutaten werden benötigt:

Für die Knödel:

  •  3 Brezeln vom Vortag
  • 4 Semmel vom Vortag
  • 1/2 l ungesüßte Sojamilch
  • 1 Zwiebel
  • 2 El Paniermehl
  • 2 El Mehl
  • 1 El Petersilie
  • 1 El Sonnenblumenöl
  • etwas Salz, Pfeffer, Muskat und Gemüsebrühe

Für die Pilzsoße:

  • 750 g Champignons (dunkel, weiß, gemischt, je nach Geschmack)
  • 1 Zwiebel
  • 150 ml Sojacuisine (oder ähnliches)
  • 1 El Öl
  • 1 El Petersilie
  • etwas Salz und Pfeffer
  • optional: 1 El dunkle Soße (Gefro)

 

Die Zubereitung:

Brezeln und Semmel in Scheiben schneiden. Sojamilch erwärmen (nicht kochen) und über die Semmelmasse gießen. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im Öl anbraten, danach die Petersilie zu den Pilzen geben. Die angebrateten Zwiebeln, das Paniermehl und das Mehl zur Semmelmasse geben und alles gut durchkneten. Knödel formen und in heißem Wasser (gesalzen) etwa 20 min ziehen lassen. Das Wasser darf nicht kochen!

In der Zwischenzeit kann die Pilzsoße zubereitet werden. Die Pilze in Scheiben und die Zwiebel in Stücke schneiden. Die Zwiebeln in etwas Öl anbraten und danach die Pilze dazu geben. Mit 150ml Sojacuisine und 150 ml Wasser ablöschen. Die Soße mit Salz, Pfeffer, etwas dunkler Soße (kann auch weggelassen werden) und Petersilie würzen.

 

Lasst es euch schmecken!

Gesamtwertung5 Ein Traum in Form eines Knödels :)
  • Zubereitungszeit (40 min)
  • Schwierigkeitsgrad (einfach)
  • Geschmack (sehr lecker)

Mein Name ist Chris und ich freue mich dich auf unserem Blog begrüßen zu dürfen.

“Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen.” (Leonardo da Vinci)

Meine anderen Beiträge

1 Kommentar

  1. AntwortenEllena

    Vielen Dank für die tolle Inspiration. Ich habe die Knödel gestern nachgekocht und war begeistert.
    Liebe Grüße
    Ellena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.