• Vegane Kässpatzen mit Jeezo Swiss
  • Vegane Kässpatzen mit Jeezo Swiss
  • Vegane Kässpatzen mit Jeezo Swiss

Vegane Kässpatzen mit Jeezo Swiss

Vegane Kässpatzen mit Jeezo Swiss.

Da vom letzten „Kässetest“ noch ein halbes Stück vom Jeezo Swiss übrig war habe ich gestern daraus vegane Kässpatzen mit Röstzwiebeln gekocht.

 

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 500 g Mehl
  • 6 EL Sojamehl
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 20g Magarine
  • 1 TL Kurkuma
  • 200-300 g veganen Käse (ich habe den Jeezo Swiss verwendet)
  • 1-2 Zwiebeln
  • etwas Salz, Öl, Gemüsebrühwürze und Sojasahne

 

Die Zubereitung:

Das Sojamehl mit ca. 10 EL Wasser vermischen und dann mit dem Mehl, Kurkuma, Salz, der Milch und der Magarine vermengen. Das Ganze zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und einen kleinen Teil des Teiges mit Hilfe eines Spätzlehobels ins heiße Wasser hobeln. Alle Spätzle die an der Wasseroberfläche schwimmen sind fertig und können abgeschöpft werden, dadurch ist dann wieder Platz für neue Spätzle im Topf.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Danach in einem weiteren kleinen Topf mit etwas Öl anrösten. Je nach Geschmack auch gerne etwas länger.

Den veganen Käse in eine Schüssel reiben (falls dieser nicht schon gerieben ist) und mit einem guten Schuß Sojasahne und Gemüsebrühe vermengen.

Die fertigen Spätzle mit etwas Öl in einer heißen Pfanne erhitzen und das „Käsegemisch“ darüber geben. Den Käse kurz unterrühren, den Herd auf mittlere Stufe zurückschalten, die Pfanne mit einem Deckel bedecken und ein paar Minuten ziehen lassen.

Die fertigen Kässpätzle auf einem Teller anrichten, etwas Salz und Pfeffer darüber und mit den Röstzwiebeln ganieren.

 

Als passende Beilage gab es dazu noch eine Schüssel Gurkensalat.

 

Fazit: Das Ergebniss hat mich wirklich überrascht. Der Jeezo ist schön geschmolzen hat prima Fäden gezogen und das Essen war einfach köstlich.

Gesamtwertung4.5 Tierleidfreie Kässpatzen schmecken gleich doppelt so gut.
  • Zubereitungszeit (40 min)
  • Schwierigkeitsgrad (mittel)
  • Geschmack (sehr lecker)

Mein Name ist Chris und ich freue mich dich auf unserem Blog begrüßen zu dürfen.

“Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen.” (Leonardo da Vinci)

Meine anderen Beiträge

4 Kommentare

  1. AntwortenRobert

    Hallo Chris, das Rezept hört sich gut an und ich werde es mal nachkochen. Die letzten Käsespätzle ahtte ich vor Jahren, vor meiner veganen Lebensweise, Gruß Robert

  2. AntwortenAline

    Habe diese Seite gerade erst gefunden und ich lasse mich mal überraschen, was für tolle vegane Rezepte ich hier finden kann. Befasse mich erst seit kurzerm mit veganer Küche und bin daher für jedes Rezept dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.