• Ausprobiert: Vegourmet Jeezini und Jeezo
  • Ausprobiert: Vegourmet Jeezini und Jeezo
  • Ausprobiert: Vegourmet Jeezini und Jeezo
  • Ausprobiert: Vegourmet Jeezini und Jeezo
  • Ausprobiert: Vegourmet Jeezini und Jeezo

Ausprobiert: Vegourmet Jeezini und Jeezo

Ausprobiert: Vegourmet Jeezini und Jeezo

Nun haben wir endlich die ersten Produkte aus dem großen Testpacket von Veganversand.at ausprobiert.

 

Jeezo Swiss

Der erste Testkandidat war der 400 g schwere Jeezo Swiss am Stück. Der erste vegane Blockkäse den ich bisher probiert habe.

Das Aussehen gleicht einem ganz normalen Stückkäse aus Milch. Der Geruch ist angenehm, kein störender Plastikgeruch aber dennoch anders als bei tierischem Käse.

Bevor der eigentliche Test in Form eines „Nudelauflauf al forno“ starten konnte musste ich mir ein Stückchen abschneiden und den Käse in seinem Originalzustand kosten.
Ich hatte schon einmal eine sehr unangenehme Erfahrung mit einem Streukäse eines anderen Herstellers gemacht und dummerweise ohne zu probieren eine ganze Pizza damit versaut bestreut. Diese war danach leider ungenießbar.

Der Geschmack des Jeezo Swiss war sehr gut, er könnte noch etwas würziger sein aber das liegt wohl an meinem persönlichen Geschmack, ich liebe es scharf und würzig. 😉

Im Internet hatte ich schon oft gelesen dass veganer Käse wohl am besten schmilzt wenn er mit etwas Flüssigkeit in Kontakt kommt. Daher habe ich den Käse in eine Schüssel geraspelt und mit etwas Sojasahne und ein paar Gewürzen vermengt. Die Mischung konnte ich dann über die Gemüsenudeln in meiner Auflaufform geben (Rezept des Nudelauflaufs folgt demnächst).

Ab damit in den Ofen und zuerst mit Umluft erhitzt und zum Schluss noch mit etwas Oberhitze angebräunt.

Nudelauflauf

Nudelauflauf

Das Egebniss seht ihr auf diesem Bild. Beim nächsten mal werde ich der Käseschicht wohl noch ein paar Minuten mehr gönnen damit sie noch einen Tick dunkler wird (ich konnte es leider nicht länger abwarten).

Raus aus dem Ofen und ab auf die Teller. Schon dabei bemerkte ich das der Käse sogar leichte Fäden zog, so soll es auch sein.

Der Geruch war auch im warmen Zustand sehr angenehm.

Die erste Gabel in den Mund, die zweite Gabel in den Mund, …

 

Das Ergebniss war eindeutig:
Nie wieder ein mit Käse überbackenes Gericht OHNE Jeezo Swiss. 

Nudeln mit Tomatensoße und Jeezo

Nudeln mit Tomatensoße und Jeezo

Einen kleinen Teil des noch übrig gebliebenen Jeezo habe ich ein paar Tage später auf Nudeln mit Tomatensauce gehobelt.

Den vom Käse übrig gebliebenen Rest werde ich in den nächsten Tagen in hoffentlich genau so leckere Kässpatzen verwandeln.
Update 05.02.2014: Die Kässpatzen wurden mitlerweile auch gekocht und das Rezept findet ihr hier.

 

Jeezini Provence Scheibenkäse

Weiter ging es an den nächsten Tagen mit dem Jeezini Provence Scheiblettenkäse.

Ich esse auch zum Frühstück schon gerne etwas deftiges und bisher viel meine Wahl immer auf ein Brot mit Soyananda, Gurke und Tomate. Diese Variation wurde nun um den Jeezini Käse erweitert.

In der 200g Packung befinden sich 10 Scheiben in einer sehr praktischer Größe. Eine Scheibe hat ungefähr das Format eines Toastbrotes (nicht die Dicke 😉 ) und passt auch wunderbar auf mein tägliches Frühstücksbrot.

Käsebrot mit Jeezini Provance

Käsebrot mit Jeezini Provence

Auch hier hat mich der Geschmack überzeugt und der Jeezini Provence wird in Zukunft zu meinem Standardkühlschrankinhalt gehören.

Die Käsescheiben eignen sich bestimmt auch sehr gut für überbackene Toasts oder gebackene Sandwiches. Diese Vermutung werde ich aber bald in einem weiteren selbstlosen Test ausprobieren. 🙂

 

 

Weitere Testergebnisse folgen in Kürze 🙂

Gesamtwertung4.5 Der Jeezo Swiss und Jeezini Provence haben mich voll und ganz überzeugt.
  • Jeezo Swiss
  • Jeezini Provence

Mein Name ist Chris und ich freue mich dich auf unserem Blog begrüßen zu dürfen.

“Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen.” (Leonardo da Vinci)

Meine anderen Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.